h2 {font-family: 'Pacifico', cursive}

Fritz Roy Trail „Laguna de los Tres“

Der Besuch des Fitz Roy im argentinischen Teil der patagonischen Anden eröffnet die Möglichkeit, einige Premiumwanderwege zu besuchen. Der Trail „Laguna de los Tres“ bringt einen dabei am nächsten an den Fitz Roy Berg heran. Leider ist der Berg häufig über Tage und Wochen von Wolken verhüllt.

Länge

10 km

Startpunkt

Am nördlichen Ende der Ortschaft El Chaltén in Argentinien. Der Wegbeginn ist fußläufig erreichbar. Am Weganfang gibt es in der Saison einen Kontrollpunkt, an dem Ranger Fragen beantworten und auf mögliche Gefahren hinweisen.

Charakteristik

Der Weg verläuft auf einem gut ausgetretenen und befestigten Wanderpfad. Meist Erde, teilweise Felsen. Mittlerer Schwierigkeitsgrad. Der Anstieg zur Laguna de los Tres ist anstrengender und wird mit schwierig angegeben.

Wegbeschreibung

Gut ausgeschildert, jeder Kilometer ist markiert und macht die Orientierung leicht. Zunächst den Schildern zum Camp Poincenot und später zur Laguna de los Tres folgen. Zu Beginn muss ein Anstieg bewältigt werden, der mit einem schönen Ausblick über ein Tal, durch das der Fluss „Rio de las Vuletas“ fließt, belohnt wird. Der Weg führt am Hang entlang bis in einen Wald, wobei die Spitze des Fitz Roy bei gutem Wetter hier zunächst sichtbar ist.

Der erste Aussichtspunkt eröffnet dann ein wunderschönes Panorama auf den Fitz Roy. Weiter geht es durch den Wald und schließlich hinunter ins Tal und zunächst an einem Bach entlang und dann durch offenes Buschland, stets mit dem Fitz Roy und den angrenzenden Bergen vor Augen. Rechts leuchtet blau der Gletscher Piedras Blancas. An einer weiteren Gabelung, biegen wir nach rechts ab und folgen den Brücken über das Sumpfland. An einem glasklaren Gebirgsbach, über den eine Brücke führt, können die Wasserflaschen aufgefüllt werden.

Beim Wandern stets vor Augen: Die wunderschönen Gipfel vom Fitz Roy und seinen Kumpanen

 

Nach einem kurzen Abschnitt, der durch Wald führt, beginnt der Anstieg zur Laguna de los Tres. Am Anfang des Pfades gibt es eine Toilette. Nun beginnt das anstrengendste Stück des Weges, denn es geht ohne Unterbrechung einen Kilometer nach oben. Teilweise sind Stufen in die Felsen geschlagen. Gelbe Pfeile weisen den Weg. Der letzte steile Anstieg führt manchmal über losen Schotter, der vor allem beim Abstieg die Gefahr auszurutschen erhöht.

Dafür werden wir nach dem erfolgreichen Erklimmen des letzten Hügels mit einem wunderschönen Blick über die türkisblaue Laguna de los Tres auf den 3375 Meter hohen Fitz Roy und seinen Gletscher belohnt. Die Pause am Seeufer ist wohlverdient. Danach kann noch einige Minuten nach links gelaufen werden, wo eine weitere herrliche Aussicht auf die Laguna Sucia wartet.

Blick auf die Laguna de los Tres und den Fitz Roy

 

Zeit

8 Kilometer und 2:45 Stunden bis zum Camp Poincenot, weitere 1:15 Stunden bis zur Laguna de los Tres. Insgesamt also 4 Stunden in eine Richtung. Mit schwerem Rucksack realistisch, bei gutem Wetterverhältnissen und schnellem Lauftempo schneller möglich.

Gefahren

Bei schlechtem Wetter beziehungsweise den häufig auftretenden starken Winden sollte der Anstieg zur Laguna de los Tres nicht erfolgen. Wegen des Ozonlochs über Patagonien Sonnencreme nicht vergessen. Offene Feuer sind verboten, Rauchen ist nur an den gekennzeichneten Orten erlaubt. Vorher Erkundigungen einholen, wie die Wettervorhersage ist. Böen bis 120 Kilometer die Stunde sind keine Seltenheit hier.

Wichtige Punkte

0,7 km: Aussichtspunkt Rio de las Vueltas

4 km: Aussichtspunkt Fitz Roy

4 km: Camping Laguna Capri (alternative Route)

8 km: Camping Poincenot

10,1 km: Aussichtspunkt Piedras Blancas

10,2 km: Aussichtspunkt Laguna de los Tres

Ausrüstung

Bei gutem Wetter und Trittsicherheit sind Turnschuhe mit gutem Profil ausreichend, ansonsten sind leichte Wanderstiefel zu empfehlen. Sonnencreme und windsichere Cappy / Hut nicht vergessen. Wanderstöcke sind keine Pflicht, aber besonders beim Abstieg von der Laguna de los Tres hilfreich.

Das Wasser der glasklaren Bäche ist trinkbar

 

Alternative Routen

Kurz nach Kilometer 3 teilt sich der Weg. Die erste Möglichkeit ist, den Schildern zum Aussichtspunkt (Mirador) zu folgen. Die zweite Möglichkeit ist es, am Campamento Capri und der Laguna Capri vorbeizuwandern. Eine weitere Weggabelung, die auf der Karte, die die Touristeninformation herausgibt, nicht eingetragen ist, führt zu zwei Wegen die weitgehend parallel verlaufen und nach kurzer Zeit wieder zusammenlaufen.

Empfehlung: Auf dem Hinweg den Weg über den Mirador wählen und auf dem Rückweg die Laguna Capri passieren.

Weitere Alternative: Wer früh gestartet ist und gutes Wetter hat – oder aber eine mehrtägige Tour mit Übernachtung macht – kann kurz nach Kilometer 7 den Schildern Richtung Madre y Hija, Campamento de Agostini und Laguna Torre folgen und auf der Route am Mirador El Torre vorbei zurück nach El Chalten wandern oder aber weiter zum Campamento D’Agostini und der Laguna Torre zu Füßen des Cerro Torre laufen.

Weggabelung Richtung Madre y Hija

 

Tipps

Früh aufbrechen, später ist der Weg gut besucht.

Übernachtung

Als Tageswanderung Übernachtung in einem der zahlreichen Unterkünfte in El Chaltén. Camping am Campamento Capri und Campamento Poincenot ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich. Alles, was benötigt wird, muss selbst mitgebracht werden (Camping-Ausrüstung, Verpflegung). Müll wieder mit zurück nach El Chaltén bringen. Toiletten sind an den Campingplätzen vorhanden. Zelten außerhalb der gekennzeichneten Flächen ist nicht erlaubt.

Nicht ganz so berühmt, aber genauso schön: Der Trail „Laguna Torre“

There are no comments so far

Leave a Comment

Keine Sorge. Ich schicke keinen Spam.

Don't worry. We never use your email for spam.

*