h2 {font-family: 'Pacifico', cursive}

Magic Lantern – Schritt für Schritt zur Installation

 

Magic Lantern ist ein Programm, mit dem du die Firmware deiner Canon-Kamera hacken kannst, um dadurch viele neue Funktionen zu erhalten. Ich habe mich lange davor gedrückt, Magic Lantern auf meiner Speicherkarte zu installieren. Der ganze Prozess schien mir aufwändig, komplex und unübersichtlich zu sein. Und dann auch noch gefährlich. Schließlich habe ich mich doch entschlossen, das Programm auf meiner Canon 700D* zu installieren.

Dieser Artikel soll dir bei der Entscheidungsfindung helfen und den Installationsprozess erleichtern. Da ich mich selbst immer leicht von Anleitungen verunsichern lasse, die zu voraussetzungsreich sind, habe ich jeden Punkt SEHR ausführlich dargestellt. Wenn du weißt, was zu tun ist, reichen dir vielleicht sogar die Überschriften aus.

Für wen?

Für alle, die beim Filmen mehr Spaß mit ihrer Canon-Kamera haben wollen.

Wieso, weshalb, warum?

Magic Lantern bietet viele für das Filmen hilfreiche Zusatzfunktionen etwa eine genauere Anpassung der Audiolevel, Belichtungshilfen wie das Zebra und Fokusierassistenz.

Wie?

Magic Lantern wird auf der Speicherkarte installiert, nicht auf der Kamera selbst. Falls du mehrere Speicherkarten nutzen willst, musst du es also auf jeder separat installieren.

Ist es gefährlich?

Es ist nicht ungefährlich. Wie so viele Dinge, die Spaß machen… Falls deine Kamera noch Garantie hat, verlierst du sie durch die Benutzung von Magic Lantern. Außerdem gibt es nur noch Nightly Builds, das bedeutet, nicht ganz ausgereifte Versionen des Programms, die auch mal abstürzen können. Im schlimmsten Fall zerschießt du dir bei der Installation etwas und die Kamera ist kaputt. Ruf dir in Erinnerung, dass Magic Lantern freiwillig von Programmierern geschrieben wird, die dafür kein Geld bekommen.

Ich habe allerdings noch von keinem gravierenden Fall gehört und konnte auch bei einer Kurzrecherche nur Menschen finden, die Angst vor der Installation hatten und nicht tatsächliche Probleme. Häufiger tritt wohl eine Überhitzung der Kamera nach 30-40 Minuten Filmen auf, was dazu führt, dass du eine Pause einlegen musst und die Kamera mit herausgenommenem Akku abkühlen lässt.

Noch mal ganz deutlich: Das Programm wird nicht von Canon unterstützt, bezahlt oder bewilligt! Mach deine eigene Recherche und überlege dir, ob die Vorteile das bestehende Risiko für dich aufwiegen.

Was brauche ich für die Installation?

  • Deine Canon-Kamera mit vollem (!) Akku
    SD-Karte (für die Erstinstallation von Magic Lantern darf die Karte nicht größer als 32 GB sein)
    PC mit SD-Kartenslot bzw. externes SD-Kartenlesegerät

Schritte zum Glück

Schritt 1: Magic Lantern auf deinen PC herunterladen

Gehe auf http://builds.magiclantern.fm/ und lade den für deinen Kameratypen passenden „Main Build“ herunter. Für meine Canon Eos 700D heißt dieser 700D / Rebel T5i. In grauer Schrift unter dem Kameratypen siehst du, auf welche Canon Firmware Version das Programm ausgerichtet ist. Bei mir steht hier Version 1.1.4 (Stand Juli 2017). Entpacke die ZIP-Dateien (Rechtsklick –> „Alle extrahieren“).

Schritt 2: Firmsoftware auf der Kamera checken

Wähle über das Auswahlrad deiner Kamera den Modus „M“. Schalte die Kamera ein. Klicke rechts neben dem Sucher auf die Taste „MENU“. Klicke dich durch die Reiter bis zum vorletzten Symbol, dem vierten Schraubenschlüssel. Ganz unten findest du den Punkt Firmware-Ver.: 1.1.x

Meine Kamera hatte noch die Firmware-Version 1.1.3. Da Magic Lantern mit 1.1.4 läuft, ist bei mir also ein Update nötig. Falls du bereits die richtige Version installiert hast, mache weiter mit Schritt 4.

 

Schritte 3: Firmsoftware auf der Kamera aktualisieren

Normalerweise würde ich nun das Firmware-Update von der offiziellen Canon-Website herunterladen und zwar hier: http://www.canon.de/support/consumer_products/products/cameras/digital_slr/eos_700d.aspx?type=firmware
Canon stellt allerdings nur die aktuelle Version bereit, das war in meinem Fall bereits Version 1.1.5. Da mein Nightly Build für Magic Lantern jedoch für Version 1.1.4 geschrieben ist, habe ich mir eine andere Quelle für den Download gesucht, in diesem Fall http://canoncanada.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/49822/~/eos-rebel-t5i-firmware-update%2C-version-1.1.4
Lade die Zip-Datei auf deinen PC und entpacke sie (Rechtsklick –> „Alle extrahieren“). Formatiere die SD-Karte in deiner Kamera. ACHTUNG: Dabei werden alle deine Daten auf der SD-Karte gelöscht, falls du also noch ungesicherte Fotos oder Videos auf dieser hast, solltest du sie nun schleunigst sichern. Mache die Kamera an, wähle über das Menu den ersten Schraubenschlüssel und dort den letzten Punkt „Karte formatieren“. Bestätige mit der Taste „SET“. Wenn die Karte formatiert ist, schalte die Kamera aus, entnehme die Karte und stecke sie in deinen PC bzw. in ein an den PC angeschlossenes Kartenlesegerät. Sie erscheint nun wie andere Massenspeichergeräte auch (z. B. USB-Sticks) und kann geöffnet werden. Speichere das heruntergeladene Firmware-Update auf der obersten Verzeichnisebene der SD-Karte. Dazu einfach die Dateien per Drag and Drop (oder Paste and Copy) vom Ordner auf deinem PC in das Fenster ziehen, in welchem deine SD-Karte geöffnet ist. Entferne die SD-Karte und lege sie wieder in die Kamera ein. Stelle das Auswahlrad auf den Modus „M“. Schalte die Kamera an und gehe ins Menu. Gehe zum vierten Schraubenschlüsselsymbol und bestätige den letzten Punkt (Firmware-Ver.) mit der Taste „SET“. Wähle den Punkt „OK“ aus und bestätige mit der „SET“-Taste. Das Update wird jetzt durchgeführt. Drücke in dieser Zeit nicht an der Kamera herum, sondern mache einen Sonnengruß und dann sollte sie auch schon fertig sein. So, die erste Hürde hast du damit geschafft, deine Kamera hat nun die Firmware, die Magic Lantern benötigt.

Schritt 4: SD-Karte formatieren

Formatiere deine SD-Karte, indem du sie in die Kamera einlegst und dann über das Menu den ersten Schraubenschlüssel und dort den letzten Punkt „Karte formatieren“ wählst. Bestätige mit der Taste „SET“.

Schritt 5: Magic Lantern auf SD-Karte kopieren

Lege die SD-Karte in deinen PC ein bzw. in das an den PC angeschlossene SD-Kartenlesegerät. Kopiere die in Schritt 1 heruntergeladen Dateien in die oberste Ebene der SD-Karte (falls dir unklar ist, was das heißt, lies Schritt 3 durch – die Ordner, die nach dem Formatieren wieder automatisch auf der SD-Karte angelegt wurden, kannst du einfach ignorieren). Wirf die SD-Karte aus und entnimm sie.

Schritt 6: Magic Lantern auf der Kamera installieren

So, jetzt wird es ernst. SD-Karte zurück in die Kamera, Kamera anschalten (kontrolliere vorher , dass noch der M-Modus angeschaltet ist). Über das Menu den Punkt Firmware ansteuern (siehe Schritt 2). Bevor du die Aktualisierung bestätigst, setze einen Haken bei „Low level format“. Dann bestätige die Aktualisierung.

Nichts anfassen, stattdessen den Sonnengruß auf der anderen Seite machen und voilà – Magic Lantern sollte fertig installiert sein. Wenn du schnell genug warst und dein Sonnengruß nicht zu lange gedauert hat, dann solltest du jetzt folgenden Bildschirm sehen:

 

Kamera ausschalten, kurz warten, wieder einschalten – du siehst jetzt an den neuen Punkten auf dem Bildschirm, dass deine Installation erfolgreich war.

 

Viel Spaß mit den neuen Funktionen!

 

*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links auf dieser Seite handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Wenn du über einen Affiliate Link ein Produkt bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Dich kostet es keinen Cent mehr, versprochen 😀

There are no comments so far

Leave a Comment

Keine Sorge. Ich schicke keinen Spam.

Don't worry. We never use your email for spam.

*