h2 {font-family: 'Pacifico', cursive}

Rode SmartLav vs. SmartLav +

 

Eine Freundin hatte noch ein unbenutzes Ansteckmikro herumliegen, das smartLav von Rode. Mit diesem Ansteckmikro (bzw. Lavalier-Mikrofon – deshalb der Name „Lav“) kann man über das Smartphone (deshalb „smart“ 😉 ) mit Hilfe einer App Ton aufnehmen. Leider war der Ton ziemlich verrauscht. Ich entschied, dem smartLav trotzdem noch eine Chance zu geben (es ist so schön klein & leicht…) und bestellte mir die neuere Version, das SmartLav +*.

Ich habe beide direkt mit einander verglichen, indem ich mit derselben App (der kostenfreien App RecForge Lite) und dem gleichen Pegelwerten (null und neun db) eine Aufnahme gemacht habe. Selbstverständlich habe ich dabei das Ansteckmikrofon an genau der gleichen Stelle angebracht, damit das Ergebnis nicht durch den Abstand vom Mund zum Mikrofon verzerrt wird. Da es mir vor allem erst einmal darum ging, ob ich mit dem Minkrofon überhaupt guten Ton aufnehmen kann, habe ich es bei Idealbedingungen (ruhiger Innenraum) getestet.

Neuer = besser?

Das Ergebnis fiel ziemlich eindeutig aus, aber höre für dich selbst. Zunächst das ältere smartLav:

 

Und hier das neuere smartLav +:

 

Das smartLav scheint schon etwas vorverstärkt zu sein. Aber auch abgesehen davon, weist das smartLav ein „solides“ Grundrauschen auf, welches Rode wohl bei seinem neueren Modell geschafft hat, zu entfernen.

Neuer = besser!

Bei diesem eindeutigen Ergebnis fällt mir die Entscheidung leicht: Das SmartLav +* darf mit auf Reisen 🙂

Ich habe mir inhzwischen auch noch eine Minifellkatze* angeschafft, damit ich auch bei Wind draußen drehen kann. Die gibt es von Rode im Dreier-Pack, wobei 15 Euro für drei Fetzen Stoff ganz schön schmerzen. Schlechter Ton schmerzt mich allerdings noch mehr, weshalb ich in den sauren Apfel gebissen habe. Allerdings habe ich sie auch direkt bei meinem ersten draußen gedrehten Interview in Australien benötigt.

In diesem Sinne:

Ohren auf, manueller Modus an und Film ab!

*Dies ist ein Affiliate-Link – wenn du über ihn bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Dich kostet es keinen Cent mehr, versprochen.

There are 2 comments so far

  • 2 Jahren ago · Antworten

    War gerade sehr hilfreich, da ich auch am überlegen bin, welches Smartphonemikro für Unterwegs ich mir besorgen will und offenbar wird es auf das Rde SmartLav hinauslaufen. 😉 Der Unterschied ist auch echt gut zu hören. Ein Outdoortest fände ich aber auch nochmal spannend 🙂
    LG!

    • Filmnomadin Author
      2 Jahren ago · Antworten

      Liebe Ricarda, das freut mich! Gute Idee mit dem Outdoor-Test – den gibt es dann bald in einem „richtigen“ Projekt 🙂 Dann allerdings nur noch mit dem SmartLav+. Liebe Grüße Marlies

Leave a Comment

Keine Sorge. Ich schicke keinen Spam.

Don't worry. We never use your email for spam.

*